« zum Ratgeber

Anleitungen

Wie entfernt man Echthaar-Extensions?

Lange Haare gelten für die meisten Menschen als Inbegriff der Weiblichkeit. Wer von Natur aus nicht mit einer langen Haarpracht gesegnet ist oder Probleme hat, seine Haare lang wachsen zu lassen, hat die Möglichkeit, auf Extensions zurückzugreifen, um seinen Traum von einer Löwenmähne zu verwirklichen. Allerdings halten selbst die besten Produkte nicht ewig und müssen irgendwann entfernt werden. Hierfür gibt es verschiedene Methoden, bei denen unter anderem die Art der Extensions eine Rolle spielt. Worauf Sie dabei achten sollten und wie Sie richtig vorgehen, stellen wir Euch hier vor.


Wer kann Haarverlängerungen befestigen?(Foto: iStock.com/smirart)


Wie lange halten Extensions - und wann müssen sie entfernt werden?

Die Haltbarkeit von Extensions hängt von unterschiedlichen Faktoren ab: Einerseits kommt es auf die Pflege und andererseits auf die jeweilige Methode, mit der die Verlängerung befestigt worden ist, an.

Minderwertig verarbeitete Extensions können in der Regel nur über wenige Wochen hinweg getragen werden, denn sie verfilzen recht schnell und wirken dann trocken und strohig. Bei unseren qualitativ hochwertigen Echthaar-Extensions, kann man allerdings davon ausgehen, dass eine Haltbarkeit von bis zu einem halben Jahr möglich ist - vorausgesetzt, man achtet auf eine gute Pflege.

Gute Extensions können nach dem Entfernen sogar erneut verwendet werden. Im Durchschnitt wächst das menschliche Haar einen Zentimeter pro Monat, weshalb sich die Verbindungsstellen recht schnell zeigen können. Spätestens dann, wenn sich diese nicht mehr verbergen lassen, sollten die Extensions entfernt oder erneuert werden. Bei starkem Haarausfall kann ein frühzeitiges Entfernen ebenfalls erforderlich sein.

Ein weiterer Faktor für die Haltbarkeit ist die Methode, mit denen die Extensions befestigt worden sind. Die klassische Variante ist das Bonding: Hier besteht die Verbindungsstelle aus Keratin und wird mit der Hilfe von Ultraschall oder einer Wärmezange mit dem Eigenhaar fest verbunden. Die Haltbarkeit kann hier bis zu einem Jahr betragen. Microrings oder Tape Extensions halten im Durchschnitt rund drei Monate.

Die Haltbarkeit hängt allerdings maßgeblich von der Pflege der Extensions ab. Denn: Die Verlängerung ist nicht direkt mit der Kopfhaut verbunden und wird daher auch nicht mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen aus dem Körper versorgt, was sie irgendwann austrocknen lassen kann. Viele Tipps und Tricks lassen sich in unserem Artikel zur Extension-Pflege nachlesen.

Echthaar Extensions richtig entfernen - so gehen Sie dabei vor

Was sind Echthaartressen?


Beim Entfernen der Extensions aus dem Eigenhaar muss vor allem auf die Befestigungsmethode geachtet werden, denn nicht alle Varianten lassen sich auf dieselbe Weise lösen.

Das Entfernen von Bonding-Extensions gestaltet sich relativ einfach und kann beispielsweise mit einer Wärmezange oder unter Einwirkung von Ultraschall erfolgen. Hierfür wird ein spezielles Lösemittel auf die Verbindungsstellen gesprüht, ehe die Bondings mit einer Wärmezange geöffnet werden. Auf diese Weise wird das Keratin der Bondings porös und die Bondings geben die Strähne frei, die nun ganz leicht aus den Haaren gezogen werden können. Sind die Bondings besonders fest verankert, muss dieser Vorgang unter Umständen zwei bis drei Mal wiederholt werden. Geht dabei möglichst vorsichtig vor, um die eigenen Haare nicht zu schädigen oder gar auszureißen: Keinesfalls solltet Ihr an noch zu fest sitzenden Bondings ziehen.

Handelt es sich um Tape-In-Extensions, wird ebenfalls ein spezielles Lösemittel eingesetzt, das auf die verklebten Tressen gesprüht wird. Nach einer kurzen Einwirkzeit werden die Tressen nun sanft mit den Fingern auseinander gezogen. Gestaltet sich das problematisch, kann erneut Lösungsmittel aufgesprüht werden. Nach einer Weile sollten die Tapes sich dann problemlos lösen und aus dem Eigenhaar genommen werden können.

Bei Microring Extensions nehmen Sie für eine schonende Entfernung am besten eine Extension-Zange zu Hilfe, mit der der Microring in die entgegengesetzte Richtung aufgebogen wird. Hierfür gibt es bei professionellen Zangen eine Art Einkerbung. Anschließend lässt sich die Strähne problemlos aus dem Microring lösen, damit dieser aus dem Eigenhaar vollständig entfernt werden kann.

Am einfachsten entfernen lassen sich Clip-In Extensions. Sie werden durch Clips im Haar befestigt und können umgehend entfernt werden, wenn man sie nicht mehr benötigt. Dazu sind keinerlei Hilfsmittel erforderlich. Clip-In Extensions lassen sich dann jederzeit neu verwenden.

Die besten Hausmittel zum Entfernen von Extensions

Neben professionellen Entfernern und Lösungsmitteln für Extensions gibt es außerdem die Möglichkeit, verschiedene Hausmittel anzuwenden.

Ein gutes Hilfsmittel ist hier beispielsweise Schnaps, der einen möglichst hohen Alkoholgehalt aufweist. Er löst Klebemittel aller Art in der Regel recht gut. Alternativ können Sie ebenso reinen Alkohol aus der Apotheke oder der Drogerie verwenden, der auf die Klebestellen geträufelt wird. Danach sollten die Haare allerdings unbedingt gründlich gewaschen und mit einem reichhaltigen Conditioner gepflegt werden.

Ein weiterer Geheimtipp zum schnellen Lösen von Extensions ist Nagellackentferner, der allerdings nur dann zum Einsatz kommen sollte, wenn gerade wirklich kein anderes Hilfsmittel zur Hand ist. Die beste Variante ist natürlich noch immer, einen professionellen Löser für Bonding Extensions zu verwenden. Wichtig: Der Nagellackentferner sollte möglichst viel Aceton enthalten.

Absolut ungeeignet zum Entfernen von Extensions ist eine Behandlung mit Wärme. Denn dabei kann es geschehen, dass Keratin von den Extensions so stark aufgeweicht wird, dass es an das Eigenhaar gerät und dieses schädigt. Es kann dann sehr kompliziert werden, das Keratin wieder spurlos zu entfernen.

Extensions selbst entfernen oder vom Friseur herausnehmen lassen?

Grundsätzlich lassen sich die meisten Extensions selbst herausnehmen, wenn man eine ruhige Hand und die richtigen Hilfsmittel zur Hand hat. Allerdings ist es die bequemere Methode, sich zu einem Friseur zu begeben, der die Haarverlängerung schonend aus dem Eigenhaar entfernt. Weil meist ohnehin ein neuer Haarschnitt und eine Angleichung der Spitzen erforderlich sind, ist dies eine gängige Methode. Hat man bereits etwas Erfahrung mit Haarverlängerungen, kann man sich vor Ort von einem Profi zeigen lassen, wie man sie selbst entfernt - so ist man für das nächste Mal bestens gerüstet.


« zum Ratgeber

Unsere Produktempfehlung

Bonding Extensions

glatt oder gewellt, 40-60cm Jetzt ansehen
Bonding Extensions

Tape Extensions

glatt oder gewellt, 40-60cm Jetzt ansehen
Tape Extensions

Microring Extensions

glatt oder gewellt, 40-60cm Jetzt ansehen
Microring Extensions

Echthaartressen

glatt oder gewellt, 40-60cm Jetzt ansehen
Echthaartressen