«zum Newsletter-Archiv

Newsletter Ausgabe 3

Do’s and Don’ts für Extensions - Ausgabe 3

In dieser Ausgabe unseres Newsletters geht es um die Do’s and Don’ts für die perfekte Pflege Eurer Extensions. Außerdem erklären wir Euch die Methode der Tape in Extensions und warum ein regelmäßiger Friseurbesuch unbedingt ratsam ist – wir wünschen viel Spaß beim Lesen.


Do’s and Don’ts für Hair Extensions

Lange, volle Haare ermöglichen endlos viele Stylings und verleihen neues Selbstbewusstsein. Das hat leider auch seinen Preis: lange Haare und Haarverlängerungen brauchen mehr Pflege als eine Kurzhaarfrisur. Doch es lohnt sich – wie erklären worauf Ihr achten solltet, damit Ihr lange Spaß mit Eurer Mähne habt.


Do’s and Don’ts für Hair Extensions(Foto: iStock.com/DmitriiKotin)

Do’s

Die Feuchtigkeitspflege

Echthaar Extensions können grundsätzlich wie das Eigenhaar gestylt, geglättet und geföhnt werden. Allerdings solltet Ihr beachten, dass die Strähnen nicht wie das Eigenhaar über die Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgt werden. Sie trocknen daher schneller aus und sind anfälliger für Haarschäden. Die Verwendung von Lockenstab, Glätteisen und Co. ist also grundsätzlich kein Problem, Ihr solltet jedoch auf den Hitzeschutz durch geeignete Pflegeprodukte achten.

Knoten verhindern

Lange Haare können sich sehr leicht verknoten und das Auskämmen kann schmerzhaft werden. Um es gar nicht erst so weit kommen zu lassen, solltet Ihr bei windigem Wetter am Strand oder vor dem Schlafen gehen Eure Haare am besten zu einem lockeren Zopf binden. Es ist außerdem hilfreich, Eure Haare zwei Mal täglich ausgiebig zu bürsten, um unangenehme Knoten vorzubeugen, besonders vor dem Haarewaschen. Eine Haarbürste mit weichen Borsten ist dafür am besten geeignet. Regelmäßige Friseurbesuche und ein Reinigungsschnitt unterstützen zudem das gepflegte Aussehen der Haare.

Verbindungsstellen schützen

Sauna- und Solariumbesuche sind mit Extensions problemlos möglich, doch auch hier kommt es auf den richtigen Umgang mit den Haaren an. Die Verbindungsstellen sollten nach dem Saunabesuch schnell getrocknet und die entzogene Feuchtigkeit durch eine Pflegespülung zurückgegeben werden. Um die Haare im Solarium vor den UV Strahlen zu schützen, ist es ratsam sie in ein Handtuch zu wickeln oder ein spezielles Schutzspray zu verwenden. In der Sauna ist es sinnvoll, die Haare hochzustecken, um den direkten Hautkontakt zu vermeiden.

Don’ts

Einige Dinge gibt es jedoch zu beachten, die Ihr mit Echthaar Extensions vermeiden solltet.

Keine alkoholhaltigen Produkte verwenden

Achtet beim Kauf Eurer Pflegeprodukte darauf, keine alkoholhaltigen Produkte zu verwenden. Besonders Haarspray enthält meist Alkohol, was die Verklebungen der Extensions beschädigen kann.

Die falsche Bürste verwenden

Beim Kämmen der Haare solltet Ihr darauf achten, keine Bürsten mit eng stehenden Noppen zu verwenden, da diese schnell an den Verbindungsstellen hängen bleiben. Um unangenehme Knoten zu vermeiden, solltet Ihr Eure Haare außerdem nie über Kopf waschen, bürsten oder föhnen.

Nicht zu viel Hitze oder Feuchtigkeit

Beim Stylen mit einem Lockenstab oder Glätteisen solltet Ihr darauf achten, dass das Gerät nicht mit den Verbindungsstellen der Extensions in Berührung kommt. Die Hitze könnte die Verklebung lösen und die Strähnen verlieren ihren Halt im Haar. Ebenso ist zu viel Feuchtigkeit gefährlich für die Verbindungsstellen, da sie aufquellen könnten. Das lässt sich verhindern, indem Ihr die Haaransätze nach dem Schwimmen oder Duschen trocken haltet.


Tape Extensions


Tape in Extensions - die schonende Methode der Haarverlängerung

Tape in Extensions zählen zu den dauerhaften Formen der Haarverlängerung. Besonders bei dünnem und schwachem Haar werden Tape in Extensions häufig zur Verdichtung oder Verlängerung eingesetzt. Da die Klebetapes das Gewicht der Strähnen gut auf das Eigenhaar verteilen, gilt diese Methode als sehr schonend.

Die 4 cm breiten Klebetapes sind bereits an den Strähnen angebracht. Mit der sogenannten Sandwich-Methode werden die Extensions ins Haar eingearbeitet. Dafür wird eine Strähne des Eigenhaares abgetrennt, an die von oben und unten jeweils eine Tape in Strähne geklebt wird. Es wird also kein Zubehör benötigt, um die Extensions anzubringen.

Sobald die Extensions nach etwa 4 – 6 Monaten ausgewachsen sind, könnt Ihr sie aus dem Haar entfernen, mit neuen Klebestreifen versehen und erneut einsetzen.

Für eine Haarverdichtung werden ca. 10 – 30 Tapes benötigt, das ergibt ca. 5 – 15 fertige Strähnen. Bei einer kompletten Haarverlängerung solltet Ihr mit 30 – 50 Tapes, also 15 – 25 Strähnen rechnen. Einige farbliche Akzente können bereits mit 10 – 20 Tapes gesetzt werden.

In unserem Onlineshop könnt Ihr Eure Traumfarbe aus über 17 Farbtönen auswählen. Um die perfekte Farbe zu finden, könnt Ihr außerdem unseren Farbring bestellen.

Vorteile der Tape Extensions auf einen Blick

  • Dauerhafte Haarverlängerung: Strähnen können wiederverwendet werden, nachdem sie ausgewachsen sind und neu verklebt wurden.
  • Schonende Haarverlängerung: Das Gewicht der Extensions wird gut verteilt und ist daher besonders schonend und gut geeignet für schwaches Eigenhaar.
  • Einfache Anbringung: Die Einarbeitung der Extensions ist einfach und ohne Zubehör möglich. Die Klebestreifen sind weich und flexibel und fallen am Kopf kaum auf.

Bei uns findet Ihr Tape in Extensions in verschiedenen Farben und Längen. Außerdem haben wir eine Anleitung zur Anbringung für Euch vorbereitet.


«zum Newsletter-Archiv

Unsere Produktempfehlung

Tape Extensions

40-60cm Jetzt ansehen
Tape Extensions

2-PHASEN SPRÜHKUR

für Extensions Jetzt ansehen
2-PHASEN SPRÜHKUR

Extensionbürste

aus Holz Jetzt ansehen
Extensionbürste aus Holz

Extensions Shampoo

für Tape Extensions Jetzt ansehen
Extensions Shampoo für Tape Extensions