« zum Ratgeber

FAQs

Bonding Extensions – FAQs

Ist man von Natur aus nicht mit einer langen Haarpracht gesegnet, dann ist eine Haarverlängerung die beste Möglichkeit, sich den Traum einer Löwenmähne trotzdem erfüllen zu können. Eine der beliebtesten Methoden hierfür sind die sogenannten Bonding-Extensions. Wie diese eingesetzt, gewaschen und gepflegt werden, stellen wir Euch hier vor.

Was sind Bonding Extensions?

Bonding bezeichnet eine Methode für eine Haarverlängerung, die mit Wärme reagiert. Sie zählt zu den am häufigsten genutzten Methoden und bietet ein umfassendes Spektrum an Farben, Längen und Strukturen.

Bei der Befestigung der Bondings wird das Keratin durch den Einsatz einer Wärmezange geschmolzen. Auf diese Weise erhalten die Extensions eine Haltbarkeit von bis zu sechs Monaten, während problemlos damit geschlafen oder gebadet werden kann.

Unsere Bonding-Extensions sind aus Echthaar gefertigt und werden so in das Eigenhaar eingearbeitet, dass kein Übergang mehr zu sehen ist. Auch das Stylen nach Wunsch ist möglich: Von Glätten über das Bearbeiten mit Lockenwicklern oder Lockenstab bis hin zum Hochstecken sind unendlich viele Frisuren möglich.

Sollte ich glatt oder gewellt wählen?

Abhängig davon, ob das Eigenhaar glatt oder gewellt ist, müssen entsprechend passende Extensions mit der richtigen Struktur gewählt werden. Hochwertige Haarverlängerungen weisen oft eine natürliche Wellung auf. Lockige Extensions werden dagegen dauergewellt, damit sie langfristig ihre wellige Form behalten. Natürlich kann die ursprüngliche Form nach Wunsch mit Glätteisen und Lockenstab bearbeitet werden, um ihm einen neuen Look zu geben.

Wie bringe ich Bonding Extensions an?

Befestigt werden die Bondings durch die Nutzung einer Wärmezange. Dabei sind die Haare in Strähnen im Wachs eingelassen. Im Durchschnitt wiegt eine Haarsträhne 1 bis 1,5 g. Sobald die Befestigung weich ist, wird sie um eine Strähne des Eigenhaars gewickelt und kühlt dann aus - nun kann sie sich nicht mehr lösen. Mehr dazu in unserer Anleitung zum Befestigen von Bonding Extensions.

Wie viele Strähnen braucht man?

Wie viele Strähnen erforderlich sind, hängt von der Beschaffenheit des Eigenhaars ab:

  • Farbakzente
    25-50 Strähnen
  • Haarverdichtung
    50-100 Strähnen
  • Haarverlängerung
    25-200 Strähnen

Wie entfernt man Bonding Extensions?

Um die Bondings möglichst schonend zu entfernen, sollte ein speziell geeigneter Entferner bzw. ein Lösungsmittel und eine Bondingzange verwendet werden. Eine genaue Anleitung findet sich im Artikel „Wie entfernt man Echthaar-Extensions“.

Wie pflegt man Keratin Bondings?

Um möglichst lange Freude an seinen Extensions zu haben, ist das richtige Waschen und Pflegen ein Muss. Besonders achten sollte man darauf, dem Haar ausreichend Nährstoffe und Feuchtigkeit zuzuführen, damit es seinen Glanz und seine Geschmeidigkeit behält. Ein spezielles Extensions Shampoo enthält die erforderlichen Inhaltsstoffe die für Echthaar-Extensions benötigt werden. Zum Bürsten der Haare sollten ausschließlich spezielle Extension-Bürsten zum Einsatz kommen.

Wie wäscht man Bonding Extensions?

Einmal pro Woche solltet Ihre eine intensiv pflegende Haarkur anwenden, die nach dem Shampoonieren großzügig in die Längen gegeben wird. Das Verwenden eines Conditioners solltet Ihr vermeiden, denn dies kann die Extensions lösen. Wichtig ist, die Haare nach dem Einmassieren der Kur gründlich auszuspülen, damit keine Rückstände in den Längen verbleiben. Überschüssiges Wasser wird mit einem weichen Handtuch ausgedrückt, in keinem Fall solltet Ihr die Haare stark reiben, da auch dies die Bondings lockern und aus dem Haar fallen lassen kann.


« zum Ratgeber

Unsere Produktempfehlung

Bonding Extensions

glatt oder gewellt, 40-60cm Jetzt ansehen
Bonding Extensions

Keraderm Haarkur

verlängert die Lebensdauer der Extensions Jetzt ansehen
Keraderm Haarkur

2-Phasen Sprühkur

pflegt trockenes Haar Jetzt ansehen
2-Phasen Sprühkur

Pflegeset

Rund­um-sorg­los-Pa­ket Jetzt ansehen
Pflegeset