Silikonlayer

Qualitativ minderwertige Echthaar-Extensions erhalten mit einem Silikonlayer eine Aufwertung, die jedoch nur vorübergehend ist. Nach wenigen Wäschen ist das Silikon ausgewaschen und die Haarverlängerung präsentiert sich in ihrer tatsächlichen Qualität. Denn ohne Silikonlayer wirkt das Haar glanzlos und strohig und neigt zum Verfilzen.

Silikonlayer bei Echthaar Extensions

Silikonlayer sind immer dann erforderlich, wenn das Echthaar einer intensiven chemischen Vorbehandlung unterzogen wurde. So wird chinesisches Haar durch das Entfernen der Schuppenschicht durch einen chemischen Prozess, anschließendem Bleichen und Färben an das europäische Haar angepasst. Denn unbehandelt wäre es wesentlich dicker und würde ins Eigenhaar eingearbeitet unnatürlich wirken.

Diese Prozesse zerstören jedoch die natürliche Schuppenschicht des Haars, die für den gesunden Glanz und die seidige Optik gesunder Haare verantwortlich ist. Das Haar wirkt glanzlos und durch die raue Oberfläche entstehen unlösbare Verknotungen. Vor allem sehr preisgünstige Extensions enthalten zumeist ausschließlich oder einen Teil dieser minderwertigen Haare. Der Layer aus Silikon kaschiert diese qualitativen Mängel.

Mit Silikonlayer überzogenes günstiges Echthaar

Im äußersten Fall müssen diese Extensions innerhalb kurzer Zeit wieder entfernt werden, nachdem sich der Silikonlayer ausgewaschen hat. Dadurch wird aus der ursprünglich preiswerten Haarverlängerung oder Haarverdichtung eine kostenintensive Investition.